Das Horte, getragen durch den Verein Alternatives 
Jugendprojekt 1260 e.V., besteht seit 1995. 
Es entstand aus der von 1991 bis 1995 (und danach 
übrigens bis 2008 leer stehenden) besetzten 
Villa Eckertstein in Strausberg. Die Villa wurde 
besetzt, um Räume für eine selbstorganisierte, 
antifaschistische und partizipatorische Jugendkultur
in Strausberg zu schaffen.Wir verstehen uns als 
alternatives Zentrum für ein heterogenes Bündnis
von politischen, künstlerischen und soziokulturellen 
Gruppen und Einzelpersonen. Wir wollen ein Beispiel
sein für ein solidarisches, demokratisches und 
kollektives Miteinander.

Das gesamte Haus besteht aus einer Kneipe, einem Konzertsaal,
mehreren Werkstätten, Büros, Sport- und Proberaum, 
einer Bibliothek und einem traumhaft wilden Außengelände und 
Garten. In diesen öffentlichen Räumen findet sich täglich 
Platz zum Entspannen, Nachdenken, Planen, Kochen, 
sich organisieren, Sachen reparieren, Sauber machen,
sich ärgern und über eine viel,viel bessere Welt streiten. 
Außerdem finden regelmäßig brisante politische Veranstaltungen 
und Aktionen,gar reizende Konzerte, umwerfende Ausstellungen, 
kernige Partys, ausufernde Themenabende und 
wohlschmeckende Vokü statt.

Einmal im Jahr organisieren wir ein Hoffest um mit unseren
Freunden_Innen, Sympathisanten_Innen und allen Interessierten
auf ein weiteres und spanendes Jahr anzustoßen oder das alte 
hinter uns zulassen.

Termin

Anfang August 2015
Strausberg

weitere Infos unter: horte-srb.de